Ensemble

Brett-à-Porter wurde im Jahr 2007 als freie Theatergruppe gegründet. Die Gruppe verfügt über einen langjährigen Erfahrungshintergrund. Zu ihren Mitgliedern zählen erfolgreiche Amateur-Schauspieler, die u. a. häufig in den Produktionen der Münchner Gruppe Lampenfieber – Theater in der KHG zu sehen waren. Seit 2009 hat Brett-à-Porter den Status eines gemennützigen Vereins inne.

Bei den ersten beiden Produktion Emma (2008) und MacBest (2009) führte Anne Hubert-Roth Regie. Sie ist freischaffende Theaterpädagogin und unterrichtet Improvisation und Schauspiel für Laien und Nachwuchstalente jeden Alters. Bei der Inszenierung von Der letzte Sommer (2010) sowie der Produktion von Viel Lärm um Nichts (2011) nahm Oliver Zimmer auf dem Regiestuhl Platz. In den Jahren 2012 – 2014 übernahm Alexandra Hartmann-Schöcker diesen Job für die Stücke Schlafzimmergäste (2012), Friday Night (2013) sowie Pension Schöller (2014). Bei In der Klemme sowie unserer bisher letzten Produktion Der Lügner kümmerte sich Urte Regler um diesen verantwortungsvollen Job.

Jahr für Jahr verändert sich die Zusammenstellung der Schauspielgruppe ein wenig. Bei Die Sinclair-Methode stehen folgende Ensemble-Mitglieder auf der Bühne:

Das aktuelle Ensemble

Bastian Bansemir ist von Anfang an bei Brett-à-Porter dabei. Er lebte schon während der Schulzeit seine kreative Ader in verschiedensten Rollen in der Theater- und Chorguppe aus. Auch während des BWL-Studiums engagierte er sich in verschiedenen Improvisationsworkshops. In Die Sinclair-Methode übernimmt er die Rolle des mit einer apodiktischen Gabe ausgestatteten Daniel Sinclair, der seine Berufung darin sieht, mit viel Charme, Witz und Schlagfertigkeit reiche Witwen um ihre überschüssigen Pfundnoten zu erleichtern.

Matthias Grimmeisen hat bereits in frühen Jahren seine Leidenschaft für das Schauspiel entdeckt und diese im Schul- und Jugendtheater ausgelebt. Als Gründungsmitglied von Brett-à-Porter ist er seit den Anfängen im Jahr 2007 mit von der Partie und spielte bei einem Großteil der Inszenierungen mit. In Die Sinclair-Methode spielt er den etwas eigentümlichen und phlegmatischen Uni-Professor und Arztroman-Autor Timothy Sinclair, der im Grunde eigentlich nur weiterhin seiner liebgewonnenen Alltags-Routine frönen möchte, daraus aber im Verlauf des Stücks ohne viel eigenes Zutun herausgerissen wird.

Claudia Mayer ging bereits zu Schulzeiten ihrer Leidenschaft für alles Künstlerische nach, im Schulchor sowie bei der Gestaltung von Bühnenbild und Maske für Theaterproduktionen. Während des Studiums vertiefte sie ihr Wissen in der ästhetischen Bildung als Sängerin in Band-Projekten, im Improvisationstheater sowie der Gruppe „Theaterschmiede“ in Coburg. Nachdem ihr beruflicher Weg sie nach München verschlagen hatte, schloss sie sich 2012 für das Stück Friday Night Brett–à-Porter an. In der aktuellen Produktion Die Sinclair-Methode spielt sie die attraktive, aber unzufriedene Ashley Turner, die in der Blüte ihres Lebens entdeckt, wie schön es ist, der singenden Nachtigall zu lauschen.

P10505641Marina Müller ist Anfang 2015 kurzfristig als Ersatz bei In der Klemme eingesprungen, was sich für das Ensemble als echter Glücksfall erwiesen hat. Die Lehrerin hatte zuvor bereits in einem Kurs der VHS München Theaterluft geschnuppert und übernimmt in Die Sinclair-Methode die Rolle der lebenserfahrenen und alles andere als auf den Mund gefallenen Haushälterin Margery, die nicht nur die Wohnung der beiden Brüder sauber hält, sondern ihnen auch regelmäßig ordentlich die Köpfe wäscht.

Elisabeth Treffler stand bereits mit 5 Jahren zum ersten Mal auf der Theaterbühne. In den Jahren darauf folgten die verschiedensten Rollen in Stücken von Klassikern wie “Romeo und Julia” bis hin zu dem Musical-Thriller “Sweeney Todd”. Während des Studiums konzentrierte sie sich auf ihre Musical-Ausbildung. Bei Brett-à-Porter ist die Marketing-Eventmanagerin nach Der Lügner zum zweiten Mal mit von der Partie. Sie spielt in Die Sinclair-Methode die aufreizende Studentin Kimberley Jones, die im Hause Sinclair für Wirbel sorgt und alternde Wallache in junge Hengste verwandelt.

Petra Wiese hat schon sehr früh angefangen, ihr schauspielerisches und musikalisches Talent bei Schulaufführungen, Chören und Bands auszuleben. Sie ist nicht nur Gründungsmitglied von Brett-à-Porter, sondern auch die Sängerin der Jazzformation New Soulution. Ihre Gesangsausbildung hat sie bei Axel Prasuhn und Lisa Wahlandt gemacht. Ihre schauspielerische Herausforderung in diesem Jahr in Die Sinclair-Methode ist die steinreiche und geheimnisvolle Olivia de Perigeux, die den Casanova Danny Sinclair mit ihrem französischen Charme um den Finger wickelt und ihn fast um den Verstand und seine Reputation bringt. „Oh mon dieu, sagt man?“

Ehemalige und pausierende Mitspieler

Paul Argyropoulos spielte mit bei: Der Lügner

 

Anna-Katharina Bansemir spielte mit bei: Emma, MacBest, Der letzte Sommer, Viel Lärm um Nichts, Schlafzimmergäste, Friday NightPension Schöller, Der Lügner

Heinrich Blank spielte mit bei: Friday Night, Pension Schöller, In der Klemme, Der Lügner

Carina Feldmann spielte mit bei:Emma, MacBest, Der letzte Sommer

Barbara Frenzel spielte mit bei:Emma, Viel Lärm um Nichts

Doris Gruner spielte mit bei: Friday Night, Pension Schöller, Der Lügner

Johanna Heinicke spielte mit bei:Viel Lärm um Nichts, Pension Schöller

Amélie-Fleur Henke spielte mit bei:  In der Klemme, Der Lügner

Linda Hummrich spielte mit bei:MacBest, Viel Lärm um Nichts

StefanStefan Kreiss spielte mit bei: In der Klemme

Ulrich Küttler spielte mit bei:Emma, MacBest, Viel Lärm um Nichts

Martin Meixner spielte mit bei:Der letzte Sommer

Mimmi Moser spielte mit bei:MacBest, Schlafzimmergäste

Matthias Pfleger spielte mit bei:Viel Lärm um Nichts, Schlafzimmergäste

Tilo Rappenecker spielte mit bei:MacBest, Der letzte Sommer

Tom Rauhe spielte mit bei:Emma, MacBest

Sabrina Schlenke spielte mit bei: Der Lügner


Regina Simon spielte mit bei:Schlafzimmergäste

MichaelMichael Specht spielte mit bei:MacBest, Viel Lärm um Nichts

Julian Tresowski spielte mit bei: Der Lügner

Hans Weiss spielte mit bei: Emma, MacBest, Der letzte Sommer, Viel Lärm um Nichts, Schlafzimmergäste, Pension Schöller, Der Lügner

 

Band

2011 hatten wir zum ersten Mal eine Live-Band an Bord.

2 Kommentare

  1. sabrina

    Hallo
    Ich möchte gerne bei Ihrere Theatergruppe mietspielen.
    Mit freundlichen Grüssen Sabrina

  2. Matthias (Beitrag Autor)

    Hallo!
    Vielen Dank für Dein Interesse. Derzeit sind wir leider nicht auf der Suche. Wir werden aber gerne darauf zurückkommen, wenn wir neue Schauspieler suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>