Ensemble

Brett-à-Porter wurde im Jahr 2007 als freie Theatergruppe gegründet. Die Gruppe verfügt über einen langjährigen Erfahrungshintergrund. Zu ihren Mitgliedern zählen erfolgreiche Amateur-Schauspieler, die u. a. häufig in den Produktionen der Münchner Gruppe Lampenfieber – Theater in der KHG zu sehen waren. Seit 2009 hat Brett-à-Porter den Status eines gemennützigen Vereins inne.

Bei den ersten beiden Produktion Emma (2008) und MacBest (2009) führte Anne Hubert-Roth Regie. Sie ist freischaffende Theaterpädagogin und unterrichtet Improvisation und Schauspiel für Laien und Nachwuchstalente jeden Alters. Bei der Inszenierung von Der letzte Sommer (2010) sowie der Produktion von Viel Lärm um Nichts (2011) nahm Oliver Zimmer auf dem Regiestuhl Platz. In den Jahren 2012 – 2014 übernahm Alexandra Hartmann-Schöcker diesen Job für die Stücke Schlafzimmergäste (2012), Friday Night (2013) sowie Pension Schöller (2014). Bei In der Klemme sowie unserer aktuellen Produktion Der Lügner kümmert sich Urte Regler um diesen verantwortungsvollen Job.

Jahr für Jahr verändert sich die Zusammenstellung der Schauspielgruppe ein wenig. Bei Der Lügner stehen folgende Ensemble-Mitglieder auf der Bühne:

Das aktuelle Ensemble

Paul Argyropoulos fühlt sich in der Welt der schönen Künste richtig zuhause. Er arbeitet nicht nur gerne still in seinem Kämmerchen, sondern steht auch mit Vergnügen regelmäßig auf den Brettern, die die Welt bedeuten. 2015 hat ihn sein Weg zu Brett-à-Porter geführt und nun kann er sich in der aktuellen Produktion Der Lügner , in einer Doppelrolle als Brighella und als Beatrice, den Nebenwirkungen der Leidenschaft stellen.

 

Anna-Katharina Bansemir spielt seit Beginn von Brett-à-Porter mit. Dabei ist Sie schon in sehr viele unterschiedliche Rollen geschlüpft. Sehen konnte man Sie unteranderem als eigensinnige aber auch herzliche Hexe, als resolute Haushälterin, als nette Bettgespielin aber auch als männerfeindliche Emanze. Nun schlüpft sie in die Rolle der jungen, dem Heiraten nicht abgeneigten Rosaura. Neben der Schauspielerei verbringt sie ihre Freizeit mit ihrem zweiten großen Hobby, der Malerei. Ihre kreative Ader entdeckte sie schon sehr früh und bepinselt seither zahlreiche Leinwände für Freunde und Bekannte.

Bastian Bansemir spielte mit bei fast allen Produktionen von Brett-à-Porter mit: Emma, MacBest, Der letzte Sommer, Viel Lärm um Nichts, Schlafzimmergäste, Pension Schöller, In der Klemme. In diesem Jahr sieht man Ihn in einem Kurzen Gastauftritt in der Rolle des Hauptmannes in der Aufführung am 30.04.

Heinrich Blank hat seinen Einstand bei Brett-à-Porter im Jahr 2013 bei dem Stück Friday Night als “Herrenopfer“ überlebt und ist seitdem Mitglied des Ensembles. Darauf folgten zwei Rollen in Uniform, 2014 als Major Gröber in Pension Schöller und 2015 in In der Klemme als Offizier Brasset der Londoner Feuerwehr und Vater der schönen Tochter Julie. Nun ist er dieses Jahr wieder Vater, er gibt den geschäftstüchtigen Pantalone, dessen Sohn Lelio es ihm aber nicht gerade leichtmacht.

Doris Gruner ist in der Nähe von Hannover geboren und aufgewachsen. Bereits als Kind hat sie an der Jugendkunstschule Theater gespielt. Nach Ausbildung, Studium und diversen Stationen u.a. Bonn, Berlin und Hamburg wohnt sie seit 2001 in München und war hier bereits in unterschiedlichen Theaterproduktionen zu sehen. Seit 2012 ist sie Mitglied von bei Brett-à-Porter und spielt in der diesjährigen Produktion Der Lügner als Arlecchino und als Dottore eine Doppelrolle. Mehr über sie unter doris-gruner.de.

Amélie-Fleur Henke ist  vor vier Jahren von der hessischen Provinz  nach München gezogen. Das Theater war bereits seit Kindertagen ein fester Bestandteil ihres Lebens und somit musste auch in München eine Theatergruppe gefunden werden. In der letztjährigen und ihrer ersten Produktion mit Brett-à-Porter In der Klemme, verkörperte Amélie die leicht schusselige und verliebte Julie. In der neuen Produktion Der Lügner spielt sie das Kontrast Programm. Der gewitzte, charmante aber durchtriebene Lelio Bisogniosi ist ihre aktuelle Rolle, welcher mit seinem egoistischen Handeln, seinem Vater und der Damenwelt das Leben schwer macht.

Sabrina Schlenke ist neu bei Brett-à-Porter dabei. Nach dem Kombi-Studium Medien, Politik und Soziologie in Düsseldorf führte ihr Weg nach München. Vor gut einem Jahr hat sie hier ein journalistisches Volontariat angefangen, doch kreativ Schreiben im Job reichte ihr nicht aus. In ihrer Freizeit wollte sie auch “etwas Kreatives“ machen und begab sich auf die Suche nach einer Theaterproduktion. In dem diesjährigen Ensemble Der Lügner verkörpert sie Cleonice und den Kommis.


Elisabeth Treffler stand bereits mit 5 Jahren zum ersten Mal auf der Theaterbühne. In den Jahren darauf folgten die verschiedensten Rollen in Stücken vom Klassiker “Romeo und Julia” bis hin zum Musical-Thriller “Sweeney Todd”. Während Ihres Studiums konzentriere sie sich auf Ihre Musical-Gesangsausbildung. Nun kehrt sie als neues Mitglied von Brett-à-Porter in Der Lügner zum Theater zurück.


Julian Tresowski konnte sich bereits früh für die Künste begeistern. in seiner Kindheit fing er mit dem Klavierspiel an und schlug daraufhin eine gestalterische Laufbahn ein. Zum Schauspiel kam er später über das Studium und spielte zuletzt am Magma Theater Berlin in dem Stück “Nitribitt – von Huren und Männ(s)chen”. In der diesjährigen Produktion Der Lügner ist er in der Rolle des Florindo zu sehen.

Hans Weiss spielte bereits bei mehreren Produktionen mit: Emma, MacBest, Der letzte Sommer, Viel Lärm um Nichts, Schlafzimmergäste, Pension Schöller. In diesem Jahr ist Hans in der Rolle des Hauptmanns zu sehen. Neben seinem großen Hobby der Schauspielerei ist Hans auch beruflich als Licht- und Tontechniker den Bühnen sehr verbunden.

 

Petra Wiese hat schon sehr früh angefangen, ihr schauspielerisches und musikalisches Talent bei Schulaufführungen, Chören und Bands auszuleben. Sie ist nicht nur Gründungsmitglied von Brett-à-Porter, sondern auch die Sängerin der Jazzformation New Soulution. Ihre Gesangsausbildung hat sie bei Axel Prasuhn und Lisa Wahlandt gemacht. In diesem Jahr schlüpft sie gleich in mehrere Rollen und kann sich mit ihren Rollen als Tenor, als grantlerischer Kutscher und als freche und resolute Colombina in die Produktion einbringen.

Ehemalige und pausierende Mitspieler

IMG_1361Anja Bock spielte mit bei: In der Klemme

Carina Feldmann spielte mit bei:Emma, MacBest, Der letzte Sommer

Barbara Frenzel spielte mit bei:Emma, Viel Lärm um Nichts

Johanna Heinicke spielte mit bei:Viel Lärm um Nichts, Pension Schöller

Linda Hummrich spielte mit bei:MacBest, Viel Lärm um Nichts

StefanStefan Kreiss spielte mit bei: In der Klemme

Ulrich Küttler spielte mit bei:Emma, MacBest, Viel Lärm um Nichts

Claudia Mayer spielte mit bei:Friday Night

Martin Meixner spielte mit bei:Der letzte Sommer

Mimmi Moser spielte mit bei:MacBest, Schlafzimmergäste

P10505641Marina Müller spielte mit bei: In der Klemme

Matthias Pfleger spielte mit bei:Viel Lärm um Nichts, Schlafzimmergäste

Tilo Rappenecker spielte mit bei:MacBest, Der letzte Sommer

Tom Rauhe spielte mit bei:Emma, MacBest

Regina Simon spielte mit bei:Schlafzimmergäste

MichaelMichael Specht spielte mit bei:MacBest, Viel Lärm um Nichts

Band

2011 hatten wir zum ersten Mal eine Live-Band an Bord.

2 Kommentare

  1. sabrina

    Hallo
    Ich möchte gerne bei Ihrere Theatergruppe mietspielen.
    Mit freundlichen Grüssen Sabrina

  2. Matthias (Beitrag Autor)

    Hallo!
    Vielen Dank für Dein Interesse. Derzeit sind wir leider nicht auf der Suche. Wir werden aber gerne darauf zurückkommen, wenn wir neue Schauspieler suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>