In der Klemme

 

Bei Brett-à-Porter geht es rund. In der Verwechslungskomödie In der Klemme versinken im Laufe eines Tages mehrere Personen in einem heillosen Beziehungschaos. Wer kennt wen? Wer gehört zu wem? Dies zu entwirren ist alles andere als leicht und sorgt für kuriose Situationen und jede Menge Lacher.

Das Stück trägt im Original den Namen Caught on the Hop und stammt aus der Feder des englischen Schauspielers und Autors Derek Benfield, der zu den profiliertesten Komödienautoren britischer Schule zählt. Er hat zahlreiche heitere Lustspiele auf die Bühne gebracht, mit denen er stets das Ziel verfolgt, dem Zuschauer vergnügliche Stunden zu bereiten.

Regie führt bei In der Klemme erstmals Urte Regler, die bereits an verschiedenen Bühnen Deutschlands als Schauspielerin und Regisseurin ihr Können bewiesen hat. Seit kurzer Zeit ist sie an der Bayerischen Theaterakademie August Everding im Prinzregententheater tätig.

Lesen sie hier, wie dem Kultur-Blog Kultamour die Premiere von In der Klemme gefallen hat.

Zum Inhalt:

Phil ist ein echter Romantiker. Wenn er mit dem Bus durch London fährt und dabei eine hübsche junge Frau sieht, ist es sofort um ihn geschehen. Er will die Dame kennenlernen, sich um sie kümmern und mit ihr zusammenziehen. Allerdings ist Phil bereits verheiratet und seine Frau Maggie hat eher wenig für diese romantischen Anwandlungen ihres Gatten übrig. Doch wozu gibt es gute Freunde? George wird die Sache für Phil schon irgendwie hinbiegen. Macht er ja schließlich immer wieder. Und wieder. Und wieder…

Es kann also gar nichts schief gehen! Außer vielleicht, Phils derzeitige Flamme Julie würde ins Nebenhaus einziehen und von Maggie gleich einmal zum Abendessen eingeladen werden. Dies wäre nicht so gut! Und sollten gleichzeitig noch eine resolute Haushälterin, ein eifriger Feuerwehrmann, eine beschwipste Ex-Geliebte und ein verliebter Junggeselle durch Haus und Garten schwirren, könnte es für Phil richtig unangenehm werden. Dann wäre er:
In der Klemme!

Aber wann kommt so etwas schon einmal vor? Möglicherweise an den folgenden Aufführungs-Abenden…

Die Termine:

Freitag, 24.04.2015 (Ausreserviert – Restkarten nur noch an der Abendkasse!)
Samstag, 25.04.2015
Freitag, 01.05.2015
Samstag, 02.05.2015
Donnerstag, 07.05.2015
Freitag, 08.05.2015
Samstag, 09.05.2015

Aufführungsort:

forum 2
Kulturverein Olympiadorf e.V.
Nadistraße 3
80809 München
MVV: Olympiazentrum U3 / Bus 173
Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt jeweils 12 € bzw. ermäßigt: 8 €.
Kartenreservierung: 089-442 378 74 oder Karten@brett-a-porter.de

– – – – –

Als gemeinnütziger Verein führen wir nicht mit Gewinnerzielungsabsicht auf. Die Eintrittsgelder dienen lediglich dazu, einen Teil der entstandenen Kosten (z. B. für Bühnenbild, Raummiete, Aufführungsrechte, Kostüme, u.v.m.) zu decken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>